Cyber-Sicherheit

Avast und AVG Erweiterungen überwachen Nutzer von Browsern

Firefox hat vier Browser-Erweiterungen von Avast und AVG entfernt, darunter Avast online Security, AVG Online Security, Avast SafePrice und AVG SafePrice. Normalerweise werden diese Erweiterungen zusammen mit Avast und AVG automatisch installiert. Grund dafür ist, dass offensichtlich diese Module wesentlich mehr Nutzer-Daten gesammelt haben, als eigentlich vorgesehen.

Die Module sind dafür gedacht, um Nutzer vor gefährlichen Webseiten zu warnen. Dabei werden unter anderem folgende Daten erfasst: vollständige URL der besuchten Web-Seite, eine eindeutige Nutzerkennung, Seiten Titel, URL des Nutzers, Version des Betriebssystems, Länderkennung, Version des genutzten Browsers und noch einiges mehr. Aus den erfassten Daten lässt sich sehr genau das Surfverhalten des Nutzers rekonstruieren.

Obwohl Google auch darüber informiert wurde, sind die Erweiterungen weiterhin auf dem Google Chrome Store verfügbar. Daher wird allen Chrome Nutzern, die auch Avast oder AVG nutzen, empfohlen diese Erweiterungen zu entfernen.

Author image

Cybersecurity enthusiast, hunting all the freshest news, insights and tidbits.